Aktuelles

Juli 2018

Donnerstag, 20. Juli 2017, 19:30 Uhr
Lesung:
Inge Tenz

Die bekannte Mundartautorin fängt kostbere Augenblicke ein und bringt damit innere Bilder zum Leuchten. Freuen Sie sich auf inspirierende Eindrücke!
Veranstalter: Muttersprochgesellschaft
Eintritt frei. für eine Spende ins „Körble“ sind wir jedoch dankbar

September 2018

Donnerstag, 20. September, 19:30 Uhr
Lesung HEIDI ZÖLLNER
liest eigene Texte

Heidi Zöllner, Preisträgerin bei der Lahrer Murre und beim Landschreiber Wettbewerb, liest eigene Gedichte und Geschichten quer durch alle Jahreszeiten und spielt zusammen mit Gerlinde Gerspach einen selbstverfassten Sketch.
Veranstalter: Muttersprochgesellschaft
Eintritt: frei - für eine Spende ins „Körble“ sind wir jedoch dankbar

Heidi Zöllner.JPG

 

Sonntag, 23. September, 19:00Uhr
IN EINER UNMÖBLIERTEN NACHT Lesung Markus Ramseier
Träger des Hebeldanks 2011

In seinem neuesten Roman erzählt der Schweizer Autor Markus Ramseier die Geschichte eines ungewöhnlichen Paares, das beruflich und privat als Dream-Team gilt. Doch im Gesicht des Charmeurs entdeckt die junge Frau zunehmend Züge eines Hochstaplers – und beginnt sich zu emanzipieren und mit zartbitterer Schweizer Schokolade zu trösten. Deshalb gibt es auch eine eigens zum Roman kreierte dunkle Schokolade, «Waldmümpfeli» genannt ...

„Markus Ramseier erzählt in einer Sprache, die fern jeden Klischees so eigen und kraftvoll, witzig und schwermütig zugleich ist, dass man ihr unmittelbar glaubt. Man möchte sie gar nicht mehr verlassen, die eigenwillig erzählten Persönlichkeiten“, schreibt Bernadette Conrad im St. Galler Tagblatt.
Für sein Werk erhielt der Prattler Schriftsteller zahlreiche Auszeichnungen, zuletzt den Kulturpreis Kanton Basel-Landschaft (2014).
Veranstalter: Hebelstiftung Hausen
Eintritt: 12,- €, Kinder bis 16 Jahre 6,- €

 markusramseier_portrait02_300dpi.jpg

Oktober 2018

Donnerstag, 18. Oktober, 19:30 Uhr
S Wöschwiib chunnt

Die Chronistin und Erzählerin Monika Luise Haller, besser bekannt als "Wöschwiib" nimmt  die Zuhörer mit auf eine Zeitreise durch ihre Jugend. Das Erlebte wird lebendig und mancher wird an seine eigene Jugend erinnert. Sie erzählt von den „Wöschwiiber“ und zeigt, wie man früher gelebt und gearbeitet hat. Als Waschfrau erzählt sie von alten Zeiten und bringt  Geschichte und Geschichten auf amüsante Weise zu Ihnen.
Natürlich dürfen Utensilien wie Waschzuber, Wasserschöpfer und Wäsche von anno dazumal nicht fehlen.
Veranstalter: Muttersprochgesellschaft
Eintritt frei. für eine Spende ins „Körble“ sind wir jedoch dankbar

S Wöschwiib chunnt.JPG

 

Sonntag, 21. Oktober, 11:15 Uhr
VON KLEEMÄTTLE BIS HERRENGARTEN Aktuelle Kunst aus Hausen

Welche Künstlerinnen und Künstler sind in Hausen ansässig? Welche Werke und Schätze entstanden und entstehen in unserem 2.300-Seelen-Dorf?
2018 wollen wir im Hebelhaus die Möglichkeit bieten, einen Rundumblick vom vielfältigen künstlerischen Schaffen in Hausen zu geben. Sie sind herzlich eingeladen, Neues und Altbekanntes zu entdecken.
Veranstalter: Hebelstiftung Hausen
Eintritt: frei um Spenden wird gebeten

 

November 2018

Donnerstag, 15. November, 19:00Uhr
UNTER DER DRACHENWAND Lesung Arno Geige
Hebelpreisträger 2008

Der österreichische Schriftsteller Arno Geiger erzählt eine Geschichte, die Fakten und Fiktion ineinanderfließen lässt. Veit Kolbe verbringt ein paar Monate am Mondsee, unter der Drachenwand, und trifft hier zwei junge Frauen. Doch Veit ist Soldat auf Urlaub, in Russland verwundet. Was Margot und Margarete mit ihm teilen, ist seine Hoffnung, dass irgendwann wieder das Leben beginnt. Es ist 1944, der Weltkrieg verloren, doch wie lang dauert er noch? Arno Geiger erzählt von Veits Alpträumen, vom "Brasilianer", der von der Rückkehr nach Rio de Janeiro träumt, von der seltsamen Normalität in diesem Dorf in Österreich – und von der Liebe. Ein herausragender Roman über den einzelnen Menschen und die Macht der Geschichte, über das Persönlichste und den Krieg, über die Toten und die Überlebenden.
Veranstalter: Hebelstiftung Hausen
Eintritt: 12,- €, Kinder bis 16 Jahre 6,- €

Geiger_2017_(c) Heribert Corn_1_hf.jpg

Dezember 2018

Sonntag, 09. Dezember, 11:15 Uhr
Heidi Knoblich liest und erzählt
aus ihrem Weihnachtskinderbuch
XAVER IM UHRENLAND –
WEIHNACHTEN BEI DEN SCHWARZWALD- ENGLÄNDERN
Eine warmherzige Geschichte über Heimweh und Freundschaft für Groß und Klein

Xaver will Uhrenhändler in London werden, ein Schwarzwald-Engländer. Onkel Johann nimmt ihn als Gehilfen mit. Der Vater hat aber eine Bedingung: Bis Weihnachten muss Xaver beweisen, dass er für den Uhrenhandel taugt, sonst muss er daheim wieder Kühe und Ziegen hüten. Dann passiert ihm ein großes Missgeschick. Ob ihm Vicky, deren Schwarzwälder Großvater ein Uhrengeschäft an der London Bridge besitzt, aus der Not helfen kann?

"... Die großen Gefühle strahlen auch auf die Leserinnen und Leser aus. Xavers Heimweh und das Weihnachtsfest ergänzen sich ideal und laden auch Erwachsene zu nostalgischen Träumereien ein, die dabei nie völlig die Bodenhaftung verlieren. Der »Duft der Heimat« ist es, die einem hier die Nase umschmeicheln, etwas Tannenduft und Lebkuchengewürz strömen dazu. ..." TITEL kulturmagazin
Heidi Knoblich schenkt uns wieder einmal eine ihrer wunderschönen Geschichten.
Veranstalter: Hebelstiftung Hausen
Eintritt: 12,- €, Kinder bis 16 Jahre 6,- €

 Heidi September 2015_1.jpg

 

Donnerstag, 13. Dezember, 19:30 Uhr
Thomas Volk und das Kuhglocken-Trio Schauinsland

Thomas Volk liest alemannische Gedichte und Geschichten, mal lustig und humorvoll, mal besinnlich passend zur Jahres- und Adventszeit.
Im musikalischen Teil werden weihnachtliche Weisen gespielt. Das Kuhglocken-Trio Schauinsland, Wolfgang Bauer (Kuhglocken), Gabriele Malm (Kuhglocken), Johann Franzc (Bariton) und Thomas Volk (Akkordeon und Gesang) unterhält die Zuhörer auf ganz besondere Weise.
Veranstalter: Muttersprochgesellschaft
Eintritt: frei - für eine Spende ins „Körble“ sind wir jedoch dankbar

Thomas Volk.jpg

Ort

Hebelhaus Hausen, Bahnhofstr. 1 79688 Hausen im Wiesental

Öffnungszeiten

Mittwoch, Samstag und Sonntag jeweils von 13:30 Uhr bis 17:00Uhr

Führungen auf Anfrage

Telefon: +49 7622 6873-13
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mitglied Arbeitsgemeinschaft Literarischer Gesellschaften und Gedenkstätten

Info ALG